FacebookInstagramtwitter

Spanferkel

  • Zeitaufwand: 2 Std.
  • Portionen: 6
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Print
Spanferkel

Zutaten Hauptspeise

  • 1,8 kg Spanferkelbauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Kümmel
  • 1 EL Öl
  • 0,5 l Guinness-Bier
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
 

Zubereitung

  1. Den Schweinebauch unter kaltem Wasser abspülen und in so große Teile schneiden, dass sie in den von Ihnen genutzen Topf passen. 1 L Wasser in einem großen Topf (ca. 2 bis 3 cm den Boden bedeckend) zum Kochen bringen und darin das Fleisch mit der Schwartenseite nach unten hineinlegen.
  2. Das Fleisch im Topf mit einem Deckel abdecken und ca. 15 Min. lang kochen. Das Vorkochen sorgt dafür, dass das Fleisch aufgeht und es bei der Zubereitung saftig und zart wird. Den Backofen inzwischen auf 220 Grad vorheizen. Nebenbei die Zwiebel und den Knoblauch würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin braten, bis sie etwas Farbe nehmen. Jetzt den Knoblauch, den Kümmel und das Tomatenmark zugeben. Alles zusammen kräftig braten, mit Pfeffer und Salz würzen und dann mit dem Apfelessig und der Hälfte vom Guinnes-Bier ablöschen.
  3. 100 ml Wasser mit 1 TL Salz in einer Tasse verrühren und für später an die Seite stellen. Die Schwarte der vorgekochten Fleischstücke mit einem scharfen Messer einritzen. Das Kochwasser für später aufbewahren. Jetzt alles in ein tiefes Backblech geben, die Bauchstücke mit der eingeritzten Schwarte nach oben hinein legen und dann auf mittlerer Schiene ca. 1 1/2 Std. lang braten lassen. Zwischendurch mit dem restlichen Bier und wechselweise mit dem Bratsud übergießen.
  4. Nach ca. 1 Std. beginnen Sie damit den Braten immer wieder mit dem Salzwasser zu bepinseln. Das sorgt dafür, dass die Schwarte schön knusprig wird. Dann den Braten im ausgeschalteten Ofen warmhalten, bis die Sauce zubereitet ist.
  5. Für die Sauce gießen Sie so viel von dem Sud in einen kleinen Topf, soviel Sie für die Sauce brauchen. Dann alles mit dem Zauberstab durchmixen und mit der angerührten Speisestärke - vorher noch einmal durchrühren - binden.
  6. Das Fleisch in Stücke schneiden und mit der Sauce servieren.

Rezept eingestellt von

Kulinarische Probstei

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5 Sternen - basierend auf 0 Bewertungen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Bewerte dieses Rezept:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2022 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by