Bouillabaisse

nach norddeutscher Art

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Zeitaufwand: 60Min.
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Print
Bouillabaisse

Zutaten

  • 300 g Fischfilet (z.B. Dorsch, Scholle, Seeteufel)
  • 250 g Meeresfrüchte (Miesmuscheln, Garnelen/Scampi/Flusskrebse, Tintenfische)
  • 400 g Tomaten aus der Dose, stückig
  • 2 Karotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Schalotten
  • 1/4 TL Safran
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 600 ml Fischfonds
  • 150 ml Weißwein, trocken (oder Gemüsebrühe)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Wasche den Fisch und die Meeresfrüchte gründlich unter fließend kaltem Wasser.

    Lass sie abtropfen, tupfe sie mit etwas Küchenkrepp trocken und schneide alles in mundgerechte Stücke.

  2. Schäle den Knoblauch und schneide daraus feine Würfel.

    Schäle die Karotten und die Schalotten und schneide sie in dünne Scheiben.

  3. Erhitze das Olivenöl in einem Topf.

    Gieb die Schaltten, den Knoblauch und die Karotten dazu und lass alles ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze glasig anbraten.

    Dann gibst Du die Tomaten, den Safran, den Thymian und das Lorbeerblatt dazu und gießt alles mit dem Fischfond und dem Weißwein auf.

    Jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Lass die Suppe kurz aufkochen.

    Gib nun die Fischstücke und die Meeresfrüchte dazu und und lass sie für ca. 8 bis 10 Minuten gar ziehen.

    Hacke die Petersilie, streue sie über die angerichteten Teller/Schälchen und serviere sofort.

Aufrufe

75

Schreib Deinen Kommentar zu diesem Rezept

Du kommentierst als Gast (ohne Login).

Die App für Android & iOS

Holen Sie sich die App für Kulinarische-Probstei.de in Ihrem passenden Store:

Google Play Store App Store

 

Videos

Küchen-Shootings