FacebookInstagramtwitter

 

 

Donauwelle

  • Portionen: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Empfohlenes Zubehör: Backblech
Donauwelle

Zutaten Hauptspeise

  • 3 Eier
  • 350 g Mehl
  • 175 g Zucker
  • 175 ml Speiseöl
  • 200 ml Milch
  • 3 TL Backpulver
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 Glas Sauerkirschen, entsteint

Zutaten Sauce, Füllung, Beilage o.ä.

  • 400 ml Milch
  • 250 g Butter
  • 1 Pck. Vanillepuddig (Pulver)
  • 2 EL Zucker
  • 200 g Zartbitterkovertüre
  • 2 EL Haselnusscreme (z.B. Nutella)
  • 1 EL Speiseöl
 
 

Zubereitung

  1. Nehmen Sie als erstes die Butter aus dem Kühlschrank, teilen Sie sie in Stücke und geben Sie diese in eine Schüssel, damit sie schön weich werden können. 

    Dann das Puddingpulver mit 50 ml Milch und dem Zucker glatt rühren, den Rest der Milch aufkochen. Das angerührte Puddingpulver einrühren, nochmals aufkochen lassen und sofort in eine Schüssel umgießen. Frischhaltefolie direkt auf den warmen Pudding legen, so dass möglichst keine Luftblasen zwischen Pudding und Folie entstehen. Den Pudding nun bei Raumtemperatur auskühlen lassen, bitte nicht kalt stellen!

  2. Ein tiefes Blech (ca. 40 x 30 cm Blech) dünn einfetten und mit Backpapier belegen, so dass das Papier gut anliegt. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  3. Die Eier mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen und langsam das Öl zugießen.

    Anschließend Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Eiercreme rühren. Die Hälfte des Teiges auf das Blech streichen. Den übrigen Teig mit Kakao und Milch verrühren und vorsichtig darüber streichen. Die Kirschen darauf verteilen.

  4. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 25 - 30 min. backen. Anschließend das Backpapier vom Blech auf einen Rost ziehen und auskühlen lassen.

  5. Die inzwischen zimmerwarm gewordene Butter cremig rühren. Die Folie vom ebenfalls zimmerwarm gewordenen Pudding abnehmen und nun löffelweise den Pudding unter die Butter rühren.

    Falls der Kuchenboden noch warm ist, die Creme evtl. so lange kalt stellen. Danach die Creme gleichmäßig auf den Kuchen streichen. Wieder kalt stellen.

  6. Die Zartbitterkonvertüre im Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen, dann die Haselnusscreme und das Öl darunter rühren, so dass ein recht flüssiger Schokoladenguss entsteht.

    Den Guss gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und mit einer Teigkarte oder einem Messer auf der Creme glattstreichen.

    Am besten den Kuchen in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5 Sternen - basierend auf 0 Bewertungen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Bewerte dieses Rezept:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2022 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by