FacebookInstagramtwitter

Sie finden im hier im Kochbuch Rezepte, deren Ursprung nicht in der Probstei zu finden und natürlich auch regionale Rezepte. Hierzu gehören alltägliche Gerichte, schon beinahe vergessene Spezialitäten und neuzeitliche, moderne Küche.

 

Adolf Hamanns Probsteier Grünkohlsuppe

  • Portionen: 6
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Empfohlenes Zubehör: Fleischwolf / Zauberstab
Adolf Hamanns Probsteier Grünkohlsuppe

Zutaten Hauptspeise

  • 1,5 kg Grünkohl
  • 750 g Rindfleisch, gepökelt
  • 500 g Hackfleisch
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 Suppenbund (Karotten, Sellerie, Porree, Petersilie)
  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fett zum Braten
 
 

Zubereitung

  1. Putzen Sie das Suppengemüse und schneiden Sie es klein. Setzen Sie 2 L Wasser in einem mittelgroßen Topf auf, geben Sie das Fleisch und das Suppengemüse hinein, würzen Sie mit Salz und Pfeffer und lassen Sie alles auf mittlerer Flamme köcheln.

    Schneiden Sie die Zwiebel (ohne sie zu pellen) in der Mitte durch und geben Sie die Zwiebelhälften mit den Schnittflächen nach unten in eine heiße Pfanne (ohne Zugabe von Fett!). Rösten Sie diese so lange, bis die Schnittflächen richtig schwarz sind. Geben Sie die gerösteten Zwiebelhälften mit in das Wasser.

  2. Nehmen Sie das Fleisch aus der Brühe, sobald es gar ist und schneiden Sie es in kleine Stücke. Stellen Sie es beiseite. Geben Sie den Fond durch ein Sieb in einen weiteren Topf und filtern Sie so alle Stücke heraus.

    Bereiten Sie aus dem Hackfleisch sehr kleine Fleischklößchen, würzen Sie diese mit Salz und Pfeffer, kochen Sie sie im gefilterten Fond ab und geben Sie sie im Anschluss in eine heiße Bratpfanne mit Fett. Lassen Sie die Klößchen etwas Farbe nehmen. Stellen Sie sie zur Seite.

  3. Waschen Sie frischen Grünkohl gründlich und drehen Sie ihn dann durch den Fleischwolf (TK-Grünkohl können Sie mit einem Zauberstab etwas kleiner schneiden). Geben Sie ihn dann ebenfalls in den heißen Fond und lassen Sie ihn mitgaren.

  4. Kochen Sie die Kartoffeln als Pellkartoffeln. Pellen Sie sie und schneiden Sie die Kartoffeln dann in sehr kleinen Würfeln.

  5. Geben Sie nun das kleingeschnittene Fleisch und die Fleischklößchen wieder in die Suppe und lassen Sie sie ein wenig mitziehen, so dass sie wieder warm werden.

  6. Geben Sie die Kartoffelwürfel dann ebenfalls in die Suppe, rühren Sie alles gut durch und servieren Sie.

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5 Sternen - basierend auf 0 Bewertungen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Bewerte dieses Rezept:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen


Viel Spaß beim Nachkochen und "Guten Appetit!" - ob selbst gekocht oder vom Profi zubereitet.

 

 

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2022 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by