FacebookInstagramtwitter

 

Sie finden im hier im Kochbuch Rezepte, deren Ursprung nicht in der Probstei zu finden und natürlich auch regionale Rezepte. Hierzu gehören alltägliche Gerichte, schon beinahe vergessene Spezialitäten und neuzeitliche, moderne Küche.

 

Spaghetti Bolognese

  • Warte-/Ruhezeit: 3-5 Std.
  • Zeitaufwand: 45 Min.
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Spaghetti Bolognese

Zutaten Hauptspeise

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 400 g Tomaten, aus der Dose
  • 150 g Speck, geräuchert (Pancetta)
  • 3 Stangen Sellerie
  • 3 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Oregano
  • 400 ml Rotwein
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Petersilie
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Sauce, Füllung, Beilage o.ä.

  • 500 g Spaghetti
  • Parmesan
 
 

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

    Den Knoblauch schälen und in kleine Stücke hacken.

    Die Karotten waschen, schälen die harten Enden vom Stiel schneiden, den Rest sehr klein schneiden.

    Die Selleriestangen waschen, der Länge nach die festen Streifen entfernen und dann in sehr feine Stücke schneiden.

    Den Speck in kleine Stücke schneiden.

  2. Das Öl in einen großen Topf geben und erhitzen.

    Dann den Knoblauch hineingeben und etwas anschwitzen.

    Gleich die Zwiebelstücke hinzugeben und alles durchrühren.

    Jetzt die Karotten- und Selleriestücke in den Topf geben und alles gut durchrühren.

    Alles weiter anschwitzen ohne das die Gemüse Farbe nehmen.

  3. Die Gemüse aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben - beiseite stellen.

  4. Nun das Hackfleisch und den Speck in den selben Topf geben und anbraten - es darf gerne etwas Farbe nehmen.

    Nun geben Sie das Tomatenmark hinzu und lassen es kurz mit anbraten.

    Wenn das Hackfleisch Farbe genommen hat, löschen Sie es mit einem guten Schuss Rotwein ab und lassen den Rotwein verkochen.

    Diesen Vorgang wiederholen Sie 3-4 Mal.

    Dann geben Sie die Milch hinzu und lassen auch diese wieder fast völlig verkochen.

  5. Geben Sie jetzt die Gemüse wieder zum Hackfleisch, fügen Sie den Oregano hinzu, rühren Sie alles gut durch und geben Sie dann die Tomaten hinzu.

    Rühren Sie noch einmal alles gut durch und schmecken Sie mit dem Zucker, Salz und Pfeffer ab.

  6. Nun heißt es Geduld beweisen!

    Lassen Sie die Sauce bei niedriger Hitze ein paar Stunden vor sich hin köcheln.

    Das Gemüse sollte sich dabei quasi "auflösen".

    Schmecken Sie zum Ende hin noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.

    Die Petersilie waschen, ausschütteln und fein hacken.

  7. Kurz bevor die Sauce soweit ist, dass Sie sie servieren können, setzen Sie einen Topf mit Wasser auf und bringen Sie ihn zum Kochen.

    Geben Sie dann Salz dazu und die Spaghetti hinein. Kochen Sie sie nach Packungsangabe "al dente".

  8. Nehmen Sie nun eine Pfanne, stellen Sie auf den Herd und geben Sie eine gute Portion von der Sauce hinein.

    Geben Sie die gehackte Petersilie und ein wenig von dem Nudelwasser hinzu.

    Nehmen Sie nun die fertigen Spaghetti - direkt aus dem Topf - und geben Sie sie zur Sauce.

    Schwenken Sie alles gut durch, bis alle Nudeln mit Sauce benetzt sind.

  9. Geben Sie die Bolognese-Nudeln jetzt in tiefe Teller, geben Sie noch einen Schlag von der Sauce darüber.

    Garnieren Sie mit der gehackten Petersilie, hobeln Sie etwas von dem Parmesan darüber und servieren Sie.

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5 Sternen - basierend auf 0 Bewertungen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Bewerte dieses Rezept:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen


Viel Spaß beim Nachkochen und "Guten Appetit!" - ob selbst gekocht oder vom Profi zubereitet.

 

 

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2022 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by