facebook-icon2twittergoogle-plus

Groter Hans

5.0/5 rating 1 vote
  • Portionen: 6
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Groter Hans

Zutaten

  • 300 g altes Weißbrot oder Brötchen
  • 3/4 l Milch
  • 5 Eier
  • 6 Eßl. Zucker
  • 10 Eßl. Reismehl oder grober Gries
  • 1 Teel. Natron
  • eine Handvoll Rosinen
  • Kardamom
  • 2 Eßl. zerlassene Butter
  • 4 Kochwürste
  • 1 Schweinebacke
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • etwas Mondamin

Zubereitung

  1. Weißbrot oder Brötchen über Nacht in der Milch durchweichen lassen. Am nächsten Tag herausnehmen, ausdrücken und in eine Schüssel geben.

  2. Die Eier dazuschlagen und alles gut durchrühren. Die übrigen Zutaten dazugeben.

  3. Stehenlassen und das Mehl (den Gries) quellen lassen.

    Die spezielle Form ausbuttern und mit Gries ausstreuen (sonst haftet der Gote Hans an der Form). Den Teig einfüllen und ca. 1 1/2 Stunden garen lassen.

  4. Die Schweinebacke gleichzeitig in einem Wasserbad garen. In den letzten 10 bis 15 Minuten die Kochwürste hinzugeben.

  5. Die Schattenmorellen in einen Topf geben und erhitzen. Mit dem Mondamin (in Wasser aufgelöst) zu einer sämigen Sauce binden.

  6. Alles zusammen heiß servieren.

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2017 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by