facebook-icon2twittergoogle-plus

Grotvadders Mehlbüddel

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Grotvadders Mehlbüddel

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1/2 l Milch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 125 g flüssige Butter
  • 5 Eier
  • Salz
  • Kardamom
  • Zucker
  • 125 g Rosinen
  • 125 g Backpflaumen
  • 750 g Schweinebacke (am besten geräuchert)

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Eigelb schaumig rühren, Salz und Milch dazugeben und das mit dem Bakpulver vermischte Mehl einarbeiten. Mit Salz, Kardamom und Zucker abschmecken.

  2. Das Eiweiß schaumig schlagen. Den steifen Eischnee unterziehen.

  3. Einen großen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen. Die Schweinebacke waschen und im Topf kochen lassen.

  4. Ein Leinentuch oder eine alte Serviette kalt ausspülen. Anschließend in der Mitte mit Mehl bestäuben und mit den gewaschenen Rosinen und Backpflaumen belegen. Darüber gibt man den Teig und bindet das Tuch so zu, dass eine Handbreit Luft bleibt.

  5. Mit zwei Kochlöffeln hängt man den Mehlbeutel in die sprudelnde Schweinebacke-Brühe. Der Mehlbeutel darf nur halb mit Wasser bedeckt sein.

  6. Den Mehlbeutel 2 Stunden lang bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann aus dem Wasser nehmen, auspacken und noch ca. 5 Minuten abdampfen lassen.

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2017 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by