facebook-icon2twittergoogle-plus

Gänsekeule süß-sauer

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Gänsekeule süß-sauer

Zutaten

  • 4 große, frische Gänsekeulen
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • 1 El Tomatenmark
  • Etwas Honig
  • 1/2 l Geflügelfond
  • Etwas Apfelessig
  • 6-8 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zimtstange
  • etwas Beifuss
  • etwas Majoran
  • 1 Möhre
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Knollensellerie
  • 1 kleine Stange Porrèe
  • Schale von 1 Orange und 1 Zitrone
  • Etwas Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Gänsekeulen waschen und von restlichen Federn und Stoppeln befreien, event. abflämmen.


    Anschl. mit Salz und Pfeffer würzen und im Butterschmalz von allen Seiten anbraten, heraus nehmen und warmstellen.

  2. Das Röstgemüse (1 Möhre, 2 grob gewürfelte Zwiebeln, 100 g Knollensellerie, 1 kleine Stange Porrèe ) klein schneiden und in einen Bräter geben.

    Den Honig, dasl Tomatenmark, Zitronen und Orangenschale hinzugeben und  2-3 Min. mit anschwitzen.

    Alles mit dem Apfelessig, Weißwein und Geflügelfond ablöschen.

  3. Die angebratenen Gänsekeulen wieder dazu geben und für ca. 2 1/2 Stunden zugedeckt in den auf 160° C vorgeheizten Backofen schieben.

    Halbstündlich wenden und langsam weich schmoren lassen.

  4. Zum Abschluss die Keulen mit etwas Honig einpinseln und bei voller Oberhitze auf den Grillstäben knusprig bräunen.

  5. Dazu passen hervorragend Beilagen wie Rotkohl, Rosenkohl und Kartoffeln oder Semmelklöße.


    Ein gefüllter Bratapfel rundet das Festmal ab.

Sie möchten Ihren Betrieb hier ebenfalls präsentieren?

© 2011-2017 Kulinarische-Probstei.de. Alle Rechte vorbehalten | Powered by